| Start | DE | EN | FR | RU | LA | KU | MU | PB | GE | GEO | LER | MA | BI | CH | IF | PH | SP | WAT |
 

Le Français

Der Französischunterricht findet im 3. Stock des A-Teils statt, dessen Räume mit Plakaten und Bildern der Schüler geschmückt sind. Der Unterricht ist sehr locker, dennoch sehr lehrreich, somit wird den Schülern auf einer freundschaftlichen Basis das Wissen vermittelt. Es gibt auch viele kleine Projekte innerhalb des Unterrichts, zum Beispiel Dialoge, Vorträge zu bestimmten Themengebieten, bei denen die Sprachkenntnisse aufgefrischt werden. Im Vordergrund des Französischunterrichts steht die mündliche Aussprache, somit gibt es viele Möglichkeiten dies durch Gruppenarbeiten, oder durch Projekte zu nutzen und zu erlernen. Außerdem wird einmal im Jahr in den Kursen gekocht, dafür finden sich kleine Gruppen zusammen, die ein typisch französisches Menu erstellen.

Les Projets

Es gibt verschiedene Projekte im Fachbereich Französisch :

So zum Beispiel in der 7. Klasse, in der es ein Fremdsprachenfest im April gibt, bei dem jeder Französischkurs ein kleines Programm mit einem Quiz oder einem französischen Buffet präsentiert.

Aber auch in der 8. und 10. Jahrgangsstufe, so auch in der Sekundarstufe II gibt es die „Cinéfête“ vor den Weihnachtsferien in der mehrere französische Filme angeschaut und präsentiert werden.

Außerdem gibt es die Bildungsfahrt, bei der eine Reise durch Saint-Malo und Paris unternommen wird und man das Land und seine Kultur näher kennenlernen kann.

In den höheren Jahrgangsstufen haben die Schüler die Möglichkeit am Austausch mit der Schule „Lycée Talma“ in Brunoy teilzunehmen, wodurch auch Freundschaften entstehen können und man sich näher kennenlernen kann. Dieser findet im Januar und am Tag der deutsch-französischen Freundschaft dem 22. Januar statt. Auch der thematische Wandertag in der Sekundarstufe II bietet Wissenswertes über die deutsch-französische Geschichte Berlin, es wird beispielsweise das Hugenottenmuseum besucht. Dies findet im Mai statt.

Erlebnisbericht

Mach mit, es lohnt sich!

Bereits zum 3. mal haben wir mit großer Freude an dem deutsch-französischen Austausch teilgenommen. Aufgeregt holten wir am ersten Tag unsere neuen Austauschpartner vom Flughafen ab, die nun für 5 Tage bei uns zu Gast sein sollten. Letztes Jahr besuchten wir Schüler aus ihrer Jahrgangsstufe in Paris, die jetzt allerdings schon die Schule beendet haben und somit nicht mehr die Möglichkeit hatten, erneut teilzunehmen. Jedes Jahr im Januar findet dieser Austausch statt, immer abwechselnd in Paris oder Berlin.
Schnell gewöhnten wir uns an unsere super netten und aufgeschlossenen Partner und es begann eine unvergessliche Woche. Durch Sightseeing, Spaziergänge und Museumsbesuche brachten wir ihnen Berlin näher, alles unter dem diesjährigen Motto Film und Musik. Die deutsche Küche wie Currywurst und Bratwurst wurde schnell der Hit unter unseren neuen französischen Freunden, das berliner Nachtleben begeisterte sie ebenfalls sehr. Die kurze Zeit reichte aus, um unsere Französischkenntnisse zu verbessern, es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, mit so viel Spaß eine Sprache zu lernen und zu erweitern. Wir erlebten viel gemeinsam, als Erinnerungsstück bemalten wir am Tag der offenen Tür T-Shirts, die wir dann mit unseren Franzosen tauschten. Leider gingen diese 5 Tage zu schnell rum und der Abschied viel sehr schwer.
Nächstes Jahr um diese Zeit werden wir dann gemeinsam in Paris sein und ihre Familien kennenlernen. Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns sehr!

Wir können diesen Austausch nur empfehlen und würden uns freuen, wenn auch ihr mit teilnehmt und so der französischen Kultur und Sprache näher kommt.

Lara Schultz

Schüleraustausch 2013

Hier ein Reisebericht!


Französischunterricht in der Sekundarstufe II

Hier einige Informationen!  

Geschwister-Scholl-Schule Zossen, Triftstraße 3, 15806 Zossen/OT Dabendorf, Tel.: 03377/334324, Fax.: 03377/303368, eMail: Scholl-Gesamtschule.Zossen|at|Schulen.Brandenburg.de