Konzept zur Berufs- und Studienorientierung
der
Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe “Geschwister – Scholl“

Die Stützpfeiler des Gebäudes

Ziele

Zertifizierung unserer Schule als

Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung

  • Erhöhung der Ausbildungsfähigkeit
  • Ermöglichen von Einblicken in die Arbeitswelt
  • optimale Berufs-und Studienorientierung durch Berufswahlkompetenz
  • erfolgreiche Bewerbung und ein erfolgreicher Übergang in die Ausbildung oder in die gymnasiale Oberstufe unserer Schule
  • gezielte pädagogische Angebote zur beruflichen Orientierung
  • Bewusstmachen und Fördern individueller Stärken
  • Erfassen personaler, sozialer und methodischer Kompetenzen
  • Anstoß von Entwicklungen bei den SuS durch Entdeckung verborgener Talente und persönlicher Interessen

Schwerpunkte
  • Entwicklung von Fachkompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten durch praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt
  • Kennenlernen verschiedener Berufsfelder und fachlich korrekte Vermittlung der entsprechenden Berufsbilder
  • Abstimmen von individuellen Wünschen, Interessen, Stärken und Neigungen sowie dem Wissen und Können der SuS mit den Anforderungen an die Arbeits- und Berufswelt
  • regelmäßige Teilnahme an außerschulischen Informationsveranstaltungen
  • Befähigung der SuS zu eigenverantwortlichen Studien und zur zielgerichteten Anwendung von Informationsquellen und Selbsteinschätzungen

Kooperationspartner

Ziele aus Sicht der Schule:

  • Herstellung des Praxisbezugs der in der Schule zu vermittelnden Inhalte
  • SuS erhalten realistische Vorstellungen über Berufe, deren Anforderungen   und  Arbeitsbedingungen
  • Gewinnen von Einblicken in die vielfältigen Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in der Region
  • SuS können mit zentralen Ansprechpartnern im Übergang Schule- Beruf bekannt gemacht werden
  • Erhöhung der Motivation zum Lernen

 

Ziele aus Sicht der Unternehmen:

  • Gewinnung motivierter und geeigneter junger Menschen für die Ausbildung oder Studium
  • Verhinderung von Abbrüchen der Ausbildung, Studium, Arbeitstätigkeiten auf Grund unrealistischer Vorstellungen der SuS

 

Kooperationspartner unserer Schule:   

  • Agentur für Arbeit
  • Netzwerk Schule Wirtschaft (Berufsorientierungstournee- BOT)
  • ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (Tag der Logistik)
  • INISEK - West
  • IHK
  • Unternehmen Bär& Ollenroth
  • Unternehmen Klenk Holz AG
  • Unternehmen AGT Kleinschulzendorf
  • Unternehmen Emons Großbeeren
  • Unternehmen ETB electronic Systemtechnik Klausdorf
  • DRK Kreisverband Fläming- Spreewald e.V.
  • DRK Krankenhaus Luckenwalde- Schule für Gesundheitsberufe
  • Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam
Koordinierung und Abstimmung
  • Lehrkräfte:    Beteiligung aller Fächer mit konkreten Aufgaben
    • Fortbildungen :
      • Netzwerktreffen Schule – Wirtschaft
      • INISEK- Fachtagungen
      • BOT für Multiplikatoren
  • Eltern: Einbeziehung, Mitwirkung, Feedbackkultur
  • Schüler: Schülerbotschafter in Zusammenarbeit mit der IHK als Multiplikatoren im Projekt (Konstantin Ady/ Gina Wosch)

Verantwortlichkeiten
  • Berufs-und Studienkoordinatorin ( BStO)/ INISEK I: Frau Konrad
  • Praxislernen/ INISEK I: Frau Gaudl
  • BStO- Team mit der WAT- Fachkonferenz
  • Schulleitung
  • Fachkonferenzen
Berufs- und Studienorientierung als Querschnittsaufgabe
  • Entwicklung von Berufswahlkompetenzen in den Unterrichtsfächern und durch INISEK I Partner “ Next-Step- Der Coaching-Laden“ und Schule  Plus-Talenteparcour
  • Potenzialanalyse durch kobra-net. Partner SBH-Südost
  • Entwicklung von Berufswahlkompetenzen durch die BOT Junior durchgeführt von Netzwerk Schule – Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung TF/ Wirtschaftsförderung und Investitionsmanagement
  • Erwerb von Schlüsselkompetenzen
  • Erkennen von Berufsfeldern
  • Evaluation und Dokumentation im Berufswahlpass
Transparenz
  • interne / externe (verantw. Schulleitung)
  • Dokumentation
    • Schuljahrbuch zur Berufs- und Studienorientierung
      verantw. Juliane Deutschmann/ Kathrin Tinge
    • Schülerzeitung
      verantw. Frau Färber
  • Portfolio
    verantw. Seminarkurs zur Berufs-und Studienorientierung
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Tag der Offenen Tür
    • Zeitung
    • Homepage
    • Präsentation der BOT Junior bei der Abschlussveranstaltung der BOT in der Kreisverwaltung Luckenwalde
      verantw. Seminarkurs zur Berufs-und Studienorientierung

Evaluierung
  • regelmäßige Evaluierung des Konzepts durch Einbeziehen neuer Kooperationspartner
  • Kompetenzzuwachs sichtbar machen
  • Fort- und Weiterbildung der teilnehmenden Lehrkräfte
  • Feedbackkultur (durch SuS, Eltern, Lehrkräfte, Kooperationspartner)
  • Zertifizierung zur Schule mit hervorragender Berufs-und Studienorientierung
  • Statistik über Verbleib von SuS nach Beendigung der Schullaufbahn
  • Ergebnisse der Schulvisitation

 

Das Leben in der Bude

Sekundarstufe I

Klasse 7
  • Methodentraining
  • Teilnahme Landeswettbewerb AGRARaktiv
  • Teilnahme am Zukunftstag
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Praxislernen
Klasse 8
  • Potenzialanalyse durch die SBH Südost GmbH
  • Entdecken von individuellen Stärken, Fähigkeiten, Neigungen, Talenten
  • Projektwoche "Meine erste Berufsorientierung"
  • Teilnahme Landeswettbewerb AGRARaktiv
  • Teilnahme am Zukunftstag
  • INISEK 1
  • Talentparcour zur praktischen Erprobung unterschiedlicher Berufsfelder durch SCHULE PLUS
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
Klasse 9
  • Informatik
  • Standardsoftware / Programmierung
  • Wissenswettbewerb der WirtschaftsJunioren
  • Betriebspraktikum
  • Projektwoche "Berufsorientierung Querbeet"
  • Vor- und Nachbereitung
  • INISEK “Mein Berufseinstieg“
  • Intensivcoaching
  • Bautec Berlin
  • JOBinale Potsdam
  • Tag der Logistik in Großbeeren
  • Assessment- Center Training Debeka
  • Teilnahme am Zukunftstag
  • Teilnahme an der BOT Junior
  • Beratung durch die Berufsagentur für Arbeit
  • Betriebsbesichtigung
  • Praxistag in sozialen Einrichtungen
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

Klasse 10
  • Kurswahlberatung für die GOST
  • Bewerbercheck IHK Potsdam
  • Informatik
  • Vocatium Potsdam
  • Fachmesse für Ausbildung und Studium
  • Standardsoftware Programmierung
  • Truppenbesuch Logistikbataillon in Beelitz
  • Wirtschaft/ Schule Elterndinner im Seehotel Rangsdorf
  • Bautec Berlin JOBinale Potsdam
  • Tag der Logistik in Großbeeren
  • Lehrstellenmobil
  • Teilnahme am Zukunftstag
  • Teilnahme an der BOT Junior
  • Beratung durch die Berufsagentur für Arbeit (monatlich)
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

Sekundarstufe II

Klasse 11
  • Besuch der Messe Mediengestaltung Berlin
  • JOBinale Potsdam
  • Informatik
  • Standardsoftware Programmierung
  • Teilnahme am Zukunftstag
  • Barmer Assessment
  • Beratung durch die Berufsagentur für Arbeit (monatlich)
  • Teilnahme an der BOT Junior
  • Lehrstellenmobil
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

KLasse 12
  • Truppenbesuch Logistikbataillon in Beelitz
  • Wirtschaft/ Schule Elterndinner im Seehotel Rangsdorf
  • Hochschulinformationstag
  • Karriereberatung der Bundeswehr
  • Fahrt zur Cebit Hannover
  • Impulsvortrag Bewerbungsverfahren AOK
  • Tag der Informatik an der TH Wildau
  • Bautec Berlin
  • Praktikumstag bei Kooperationspartnern
  • JOBinale in Potsdam
  • Lehrstellenmobil
  • Beratung durch die Berufsagentur für Arbeit (monatlich)
  • Abi – wie weiter
  • (Info- Veranstaltung)
  • Teilnahme an der BOT Junior
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

Klasse 13
  • Vocatium Berlin
  • Informatik
  • Standardsoftware Programmierung
  • Karriereberatung der Bundeswehr
  • Tag der Informatik an der TH Wildau
  • JOBinale in Potsdam
  • Beratung durch die Berufsagentur für Arbeit (monatlich)
  • Besuch der Arbeitsagentur in Zossen
  • Lehrstellenmobil
  • Teilnahme an der Befragung des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsförderung
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

Vermittlung von Berufsbildern durch Exkursionen in allen Jahrgangsstufen

Beratung durch die Berufsagentur für Arbeit alle 14 Tage in der Schule (Klassen10-13)

Teilnahme an Wettbewerben in verschiedenen Fachbereichen

Kleine Ausbildungsmesse am Tag der offenen Tür durch betriebliche Kooperationspartner der Schule