Skilager 2018

,,Der Berg ruft“- und Wir waren schon da

Traditionell bietet unsere Schule für begeisterte Wintersportler und Sportlerinnen eine Skifahrt nach Südtirol an. Ab der 9. Klasse kann jeder die letzte Woche vor den Winterferien aktiv nutzen, um Ski- und Snowboard zu fahren,  ob fortgeschritten oder Wintersportneuling. Das Skigebiet Gitschberg&Jochtal ist jedes Jahr das Ziel unserer einwöchigen Fahrt. Die kleine Pension ,,Leierhof“ in Rodeneck liegt 20 Minuten entfernt und wird bequem per Skibus erreicht. Die Skianfänger besuchen in den ersten drei Tagen die Skischule, während die geübten Wintersportler in kleinen Gruppen unter Aufsicht fahren. Seit zwei Jahren kann auch das Snowboardfahren erlernt werden. Dank vieler Schneeanlagen im gesamten Skigebiet ist die Schneesicherheit die ganzen Saison über gewährleistet. Auch konnten wir uns über die bestens präparierten Pisten freuentrotz des  starken Schneefalls. Die Skilehrer, die uns durch die örtliche Skischule zur Verfügung standen, waren sehr geduldig und gaben individuelle Verbesserungen und Tipps. Abwechslung wurde besonders am vierten Tag geboten. Die Plose ist ein Skigebiet, welches ungefähr eine Stunde entfernt liegt. Dieser Tag ist das Highlight und lässt die Herzen höher schlagen. Das Skigebiet bietet eine große Auswahl an Pisten an, die besonders unsere Fortgeschrittenen herausfordern. Der Funpark, wo besonders viele Sprünge und Tricks geübt werden können, ist deutlich größer als im anderen Skigebiet. Auf 2000m Höhe bieten die Pisten auch für Tiefschneefahrer ein breites Angebot an. Die schwarzen schweren Pisten sind eine Herausforderung für alle, die eine extra Portion Adrenalin wünschen. Die längste Abfahrt Südtirols, von neuen Kilometern Länge, gilt als Geheimtipp für tolle Abfahrten und fordert jedem Wintersportler sein gesamtes Können ab. So bietet sie jede Menge interessanter Abschnitte und wird dadurch den Ansprüchen von Anfängern und Profis gerecht. Während in den ersten Tagen die Pisten des Jochtals erkundet wurden, nutzen wir den letzten Tag für die Pisten des Gitschbergs. Dieses Skigebiet wurde im letzten Jahr um eine neue rote Piste und einer Gondelbahn erweitert. In 2512m Höhe kann man den Blick über das Tal schweifen lassen und daraufhin die beliebte mittelschwere Piste genießen. Nach fünf aktiven Tagen wird die Rückreise angetreten und viele schöne Erinnerungen werden mitgenommen. Auch die vielen gemeinsamen Erlebnisse verbinden und ließen neue Freundschaften entstehen.

So ist diese Fahrt eine tolle Möglichkeit für alle, die sich in Wintersportarten ausprobieren möchten, auch wenn die Familie einen Urlaub in der Sonne vorzieht.

Autor Tim Behrend

Jahrbuch-Infos

An alle Schüler;
Die Bücher werden immer in der ersten Hofpause  [im Foyer] verteilt. Wer nicht kommen kann, kann einen Tag später sein Buch holen.
Wir werden nicht mehr in die Klassen kommen, weil wir die Zeit, die wir ins Verteilen stecken und im Unterricht fehlen, am Ende nacharbeiten müssen.

Es tut uns Leid, wenn Namen nicht zu den Personen gehören die den Namen trägt. Jeder kann mal ein Fehler machen! 

Die Schüler, die das Jahrbuch nicht bezahlt haben, werden keins bekommen.

Falls sich doch jemand findet, der nachträglich eins haben möchte, muss diese Person davon ausgehen, dass das Jahrbuch mehr kosten wird.