Durch das DRK getragen, wurde an der Geschwister-Scholl-Schule von 2008 bis 2020 Sozialarbeit angeboten.
Die Aufgabe lag vor allem in der Unterstützung der Jugendlichen, mit den Herausforderungen der Alltagsgestaltung und der Alltagsbewältigung umgehen zu lernen.

Sozialarbeit in dieser Form gibt die Möglichkeit lebensweltorientierte Beratung, sozialpädagogisch orientierte Gruppenarbeit aber auch Freizeitangebote am Ort Schule und  außerhalb anbieten zu können. Die Jugendlichen bekommen so die Chance ein Stück ihrer Lebenswelt mit in den Schulalltag zu integrieren.

Die Angebote waren stets freiwillig, auch Eltern, andere Bezugspersonen und Lehrer hatten die Möglichkeit, mit Blick auf den Jugendlichen, beratend unterstützt zu werden.

Ziel der Schulsozialarbeit ist daher, den Jugendlichen im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten und dabei seine Individualität und die Gesamtheit seiner Person nicht aus dem Auge zu verlieren, ihn zu unterstützen und zu fördern, aber auch sein Handeln zu hinterfragen und zu diskutieren.

 Für die Schulsozialarbeit gibt es ein eigenes kleines Gebäude auf dem Schulgelände.

Wir bemühen uns auch weiterhin, diese Dienstleistung an unserer Schule halten zu können, d.h. wieder eine(n) Schulsozialarbeiter*in bei uns willkommen zu heißen.