Angebot TH Wildau

Liebe Schülerinnen und Schüler der 11.-13.Klassen,

ich habe ein interessantes Angebot von der TH Wildau bekommen.
Wer Interesse hat, meldet sich einfach an!

Viele Grüße
Frau Konrad

WEBINAR: Wie finde ich den passenden Studiengang – Technische Hochschule Wildau

WEBINAR: Wie finde ich den passenden Studiengang?
01.04.2020 um 13.00 Uhr
Begrenzte Teilnehmerzahl: 20

Wie finde ich den passenden Studiengang? Herr Dr. Andreas Preiß und Frau Katja Wenger erläutern Unterschiede zwischen Universität und Hochschule, erklären Studienformate, stellen die TH Wildau und einzelne Studiengänge vor. Anschließend können die Teilnehmenden per Chat ihre persönlichen Fragen stellen.

Unser Webinar wird online im Browser gehalten. Keine Installation nötig. Nur ein aktueller Browser. Ganz bequem können Sie sich von zu Hause zuschalten. Darüber hinaus können Sie interaktiv Ihre individuellen Fragen per Chat an die Vortragenden stellen.

Melden Sie sich einfach am 01.04.2020 zu 13:00 Uhr hier als Gast an: https://conf.dfn.de/webapp/conference/97957781

Name eingeben, ohne PIN direkt “Join” wählen.

Webcam ist optional, ebenso Mikrofon – dieses wird automatisch stummgeschalten

den Chat findet Sie auf der linken Seite “>” im Reiter “Events” im Form einer Sprechblase

Mit freundlichem Gruß
Katja Wenger


Technische Hochschule Wildau
Studienorientierung und Beratung/ Blended Counselling Beauftragte für Studierende mit Behinderung Hochschulring 1
15745 Wildau
Haus 13, R. 214

www.th-wildau.de
wenger@th-wildau.de
+49 3375-508-534

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburgs gefördert.

Hygiene Museum Dresden

Wenn es in der Jahrgangsstufe 8 im Biologieuntericht um das Thema “Sexualität” geht, heißt es für unsere/n Biologie-Kollegen/in Herrn Eisert und Frau Ausgustin, dass auch der Besuch des Dresdner Hygienemuseums Teil des Unterrichtsvorhabens sein muss. So machten sich die Klassen 8a und 8d gemeinsam am 13.02.2020 auf den Weg nach Dresden.

Trotz der langen Anreise und der Verspätung des Busunternehmens, waren alle Schüler/innen motiviert das Museum zu besuchen.

So begaben sich alle zunächst zu einer Führung zum Thema “Liebe, Sex und mehr”. Fragen wie: Welchem Körperideal ist man vor 100 Jahren gefolgt?, Was unterscheidet Männer und Frauen? oder Worauf achtet man bei der Partnenwahl? waren nur einge der Dinge, die dabei besprochen wurden. Die Dauerausstellung “Mensch” gab dabei zusätzlich viele Antworten auf die Fragen der Schüler.

Nach den Führungen ging es für die Schüler/innen in einen Workshop. Hier stellen sie sich  zum Beispiel die Fragen:  Wen finde ich attraktiv? Was ist mir wichtig in einer Beziehung? Welche Rolle spielt Sex dabei? Ausgehend von Objekten und Installationen in der Ausstellung wurden im Gespräch mit den Schülern/innen aktuelle Fragestellungen zu Körperbildern, geschlechtlicher Vielfalt sowie Sex und sexueller Orientierung erarbeitet. In einer offenen Gesprächsrunde hatten die Schüler/innen die Möglichkeit, sich über emotionale, soziale und körperliche Veränderungen in der Pubertät sowie erste persönliche Erfahrungen mit Sexualität auszutauschen und ihre individuellen Bedürfnisse zu artikulieren. Dieser Teil fand dann aber ohne Lehrerinnen und Lehrer statt.

Nach einer stärkenden Mittagspause in der Dresdner Altstadt wurde die Heimreise angetreten.

 

  1. Jahn

 

Laudationes für ausgezeichnete Schulen mit dem Berufswahl-SIEGEL 2019„Schule mit hervorragender Berufs-und Studienorientierung“ im Land Brandenburg

….
11.Geschwister-Scholl-Gesamtschule Zossen Teltow-Fläming
Als vollgebundene Ganztagsschule bietet die Gesamtschule Zossen für die Schülerinnen und Schülereine individuelle und praxisnahe Berufs-und Studienorientierung, die stetig und vor allen Dingen unter Berücksichtigung der Bedarfe der Schülerklientel weiterentwickelt wird. So wurde das Praxislernen in Betrieben nach den VV BStO 2016 als integraler Bestandteil des schulinternen Curriculums verpflichtend eingeführt. Die Schule hat bei der Umsetzung der Berufs-und Studienorientierung starke Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft aus der Region an ihrer Seite. Insbesondere die Professionalität, die Verlässlichkeit und das stärkenorientierte Arbeiten auf Augenhöhe mit den Schülerinnen und Schülern schätzen die externen Partner in der Zusammenarbeit ungemein.

Dieses "Güte"-Siegel darf unsere Schule bis 2023 tragen!

Projekt: Berufsorientierung- Klasse 8 – Woche vom 02.09.-06.09.2019

Die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen erwartete ihre erste Projektwoche zur Berufsorientierung.Diese war gekoppelt mit der Potenzialanalyse, durchgeführt mit der SBH –Nord in Wünsdorf.In der Projektwoche sollten erste Fähigkeiten und Fertigkeiten erprobt werden.Die in der Schule verbliebenen 8. Klassen waren jeweils in 2 Gruppen aufgeteilt, sodass nicht mehr als 13 Schüler und Schülerinnen in einer Gruppe waren und alle Angebote im Verlauf der Woche wahrnehmen konnten.Das Angebot in der Schule wurde von Lehrern vorbereitet.Externe Partner unterstützten uns. So konnten die Schüler und Schülerinnen Einblicke in verschiedene Berufe erhalten. Die Auszubildenden von Bär &Ollenroth KG Groß Machnow stellten verschiedene Ausbildungsberufe ihres Unternehmens vor. Einige erprobten sich im Löten, angeleitet von der Firma ETB Electronics Klausdorf, andere in der Holzbearbeitung, angeleitet vom Berufsförderungswerk Bau.Frau Lorsch, unsere Betreuerin von der Arbeitsagentur, gab wertvolle Hinweise zum Bewerbungsverfahren (z. B. wie schreibt man ein Anschreiben oder einen korrekten Lebenslauf) für das Schülerbetriebspraktikum.Potenzialanalyse8a- Montag Potenzialanalyse8b- Dienstag Potenzialanalyse8c- Mittwoch Potenzialanalyse8d – Donnerstag Potenzialanalyse8p – Freitag PotenzialanalyseSchule:WAT1 NähenWAT2 KochenWAT3 HäkelnWAT4 Berufsorientiertes MatheWAT5 Arbeit mit dem ComputerWAT6 HandarbeitWAT7 KalligraphieWAT8 SchneidenExterne Partner:Arbeitsagentur Zossen Bär&Ollenroth KG Groß MachnowETB Electronics KlausdorfBerufsförderungswerk E.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg E.V.Die erkannten Stärken und Interessen werden im Berufswahlpass abgelegt.Seminarkurs zur Berufs-und Studienorientierung